Aktuelles

 

Wir sind für Sie da

Caritas-Förderzentrum St. Martin
Nikolaus-von-Weis-Straße 5
66849 Landstuhl
Telefon 06371 / 9251-0
E-Mail: st.martin@cbs-speyer.de

Wann:
9 bis 17 Uhr

Wer:
Hubert Paulus
Telefon 06371 / 9251-12


 
Arbeiten bei der Caritas
 
Postleitzahl

Umkreis




 

Herzlich willkommen

 

Porträt von Hubert Paulus, dem Einrichtungsleiter

Unser Caritas-Förderzentrum St. Martin bietet Menschen mit körperlicher und geistiger Behinderung im Erwachsenenalter einen Raum zum Leben und Wohnen.

Ein Großteil unserer Bewohner besucht tagsüber eine Tagesförderstätte beziehungsweise die Westpfalz-Werkstätten. Für sie wie auch für die älteren Bewohner, die nicht mehr berufstätig sind, ist unsere Einrichtung ein Ort der Geborgenheit und Sicherheit. Sie leben hier mit Gleichgesinnten in einer familiären Atmosphäre.

Wir unterstützen unsere Bewohner dort, wo sie auf Hilfe angewiesen sind. Gleichzeitig fördern wir ihre vorhandenen Ressourcen, um ihnen ein weitgehend selbst bestimmtes Leben zu ermöglichen.

Das Einzugsgebiet unserer Einrichtung umfasst Landstuhl und Umgebung sowie die Westpfalz. Wir bieten für insgesamt 60 Bewohner mit unterschiedlich hohem Betreuungsbedarf:

  • Vollstationäres Wohnen in vier Wohngruppen
  • Außenwohngruppe in Ramstein-Miesenbach
  • Betreutes Wohnen in Wohnungen in Landstuhl 

Wir starten 2012 mit der Umstrukturierung unseres Förderzentrums. Es werden Wohneinheiten innerhalb von Landstuhl mitten im Gemeinwesen entstehen. Damit erreichen wir für unsere Bewohner eine wesentliche Verbesserung ihrer individuellen Wohn- und Teilhabemöglichkeiten.

Wir laden Sie ein, unsere Angebote kennenzulernen. Gerne stehen wir für weitere Auskünfte zur Verfügung. Sie sind gern auch zu einem Besuch in unserer Einrichtung willkommen.

Hubert Paulus
Leiter des Caritas-Förderzentrums St. Martin

 
Aktuell

Freude über neues Domizil wiegt Abschiedsschmerz auf

In zwei Etappen sind 23 Bewohner des Landstuhler Caritas-Förderzentrums St. Martin Anfang Dezember umgezogen . Auch wenn nur wenige hundert Meter zwischen dem alten Standort in der Nikolaus-von-Weis-Straße und dem neuen Haus in der Königstraße liegen, war es für die Mitarbeiter eine logistische Großtat. Doch nun ist alles geschafft, und bei allen - Bewohnern wie Mitarbeitern - überwiegt die Freude den Abschiedsschmerz vom früheren Zuhause, in dem so mancher viele Jahre verbracht hat.

 

Ein neues Zuhause für 18 Menschen

Die derzeit 41 Bewohner des Caritas-Förderzentrums St. Martin in Landstuhl bekommen ein neues Zuhause. Während ein Teil noch dieses Jahr in ein Gebäude in der Königstraße umsiedeln soll, entsteht gut einen Kilometer entfernt in der Römerstraße eine weitere Wohneinheit für 18 Personen. Beim Spatenstich am 21. Oktober , der den erfolgreichen Baubeginn markierte, haben Vertreter des Caritasverbandes, der Kommunalpolitik und der Kirche zusammen mit Architekten und Unternehmern tatkräftig angepackt. 34 Jahre lang war das Gebäude am bisherigen Standort in der Nikolaus-von-Weis-Straße seinen Bewohnern mehr als nur eine Unterkunft. In den 1960er errichtet, sei es nun allerdings in die Jahre gekommen und werde den aktuellen baulichen und sicherheitstechnischen Standards nicht mehr gerecht, erläuterte Caritasdirektor Vinzenz du Bellier den Gästen. „Nach einigen Jahren der Überlegungen haben wir uns dafür entschieden, das Gebäude zugunsten zweier anderer Standorte aufzugeben. Für den Neubau hat sich mit dem Grundstück der Verbandsgemeinde Landstuhl ein geeigneter Platz gefunden. Nun freue ich mich, mit dem Spatenstich den Startschuss für das neue Haus geben zu können.“